Wir feierten den St.Patrick`s Day in Hitdorf

In einer gut gefüllten, aber leider nicht ausverkauften Hitdorfer Stadthalle, spielte die Gruppe 2Duos zuerst. Eigentlich zwei Duos, wie der Name schon sagt, die jetzt zusammen musizieren. Der Funke sprang direkt von der Bühne über ins Publikum. Wer den traditionellen Folk liebt, der ist bei dieser Gruppe richtig aufgehoben.

Nach einer kurzen Umbaupause traten dann The Soul Mates auf. Das Besondere bei dieser Gruppe war, dass es  erstmals in der Geschichte des Irish Heartbeat (bzw. dem St. Patricks Celebration Festival)  eine kleine Stepshow gab. Die beiden Tänzerinnen und ein Tänzer zeigten ansatzweise, was das faszinierende an diesem Tanzstil ist, und warum die Menschen in Massen in Shows wie Riverdance und Lord of the Dance gehen. Aber auch an den traditionellen Musikinstrumenten machten die Tänzerinnen eine gute Figur.

Nach einer weiteren Umbaupause kamen dann die Jungs von The Rapparees auf die Bühne. Die Gruppe hatte letztes Jahr schon die Stadthalle gerockt. Auch dieses Jahr sprang der Funke beim ersten Lied sofort über. Die neue CD der Rapparees ist zwar nicht so rockig wie der Vorgänger, aber dafür hatten The Rapparees einen Stargast mitgebracht. Wie der Tourmacher Petr Pandula mir erzählte, machen zwei Musiker gerade ein Praktikum bei Paul McKenna (den neuen Shootingstar des Irish Folk). Der Sänger und Gitarrist unterstützte bei dem Auftritt das Quintett.

 

Sehens- und hörenswert war zum Schluss auch noch die Session. Daniel von Celtic Rock hat auf der Homepage einige wunderschöne Fotos des Abends veröffentlicht. Diese findet ihr hier