Kooperation mit dem Kommunalen Kino

Michael FassbenderAuch dieses Jahr kooperieren wir mit dem Kommunalen Kino. Nach dem Erfolg des letzten Jahres mit zwei Musikfilmen gibt es dieses Jahr sogar drei Filme, einen Kinderfilm, der um 16 Uhr gezeigt wird und dann zwei Filme mit Michael Fassbender.

Hier die Filme mit einer Kurzbeschreibung:

Freitag 11.3. 2016, 16.00 Uhr

und Freitag 18.3. 2016, 16.00 Uhr

Melodie des Meeres

Irland 2014; Regie: Tomm Moore; 93 Min – wunderschöner Animationsfilm, in dem der zehnjährige Ben und seine stumme sechsjährige Schwester Saoirse in einem alten Leuchtturm am Meer leben, gemeinsam mit ihrem Vater Conor,  der den Tod seiner Frau jedoch auch Jahre danach noch nicht verkraften kann. Die beiden Kinder werden eines Tages – gegen ihren Willen – von ihrer Großmutter nach Dublin geholt. Vor allem Saoirse zieht es schnell zurück ans Meer, ist sie doch eine so genannte Selkie, eine sagenumwobene Kreatur, die an Land eine menschliche Gestalt hat, sich im Wasser aber in eine Robbe verwandelt. Ben und Saoirse besitzen eine magische Muschel, die den Weg nach Hause weist und die sie von ihrer Mutter bekommen haben, bevor sie starb. Auf ihrer Reise begegnen die Geschwister vielen Wesen, die Ben bisher für Fantasiegestalten aus den Geschichten seiner Mama hielt…

Tribute to Michael Fassbender

Freitag 11.3. 2016, 19.00 Uhr

Hunger

GB 2008; Regie: Steve McQueen mit Michael Fassbender; Liam Cunningham; 91 Min; OmU – Das Leben, Leiden und Sterben der inhaftierten IRA-Mitglieder im berüchtigten nordirischen Maze Prison und interpretiert auf intensive Weise die Vorgänge rund um den Hungerstreik im Jahre 1981. IRA-Aktivist Davey Gillen wird in den berüchtigten H-Block des Maze Prisons in Nordirland eingeliefert, wo der „Blanket“- und „No Wash“-Protest der Gefangenen, das Leben für Wachpersonal und Häftlinge bereits zur Hölle macht. Die Streikenden weigern sich Gefängniskleidung zu tragen. Als einziges Kleidungsstück dient ihnen eine Decke, die sie um ihren Leib wickeln. Die Gefangenen sehen sich nicht als normale Kriminelle, sondern als Freiheitskämpfer und verlangen ihre Anerkennung als politische Gefangene. Um diese Forderung durchzusetzen und gegen die grauenvolle Behandlung durch das Gefängnispersonal zu protestieren, treten sie schließlich, angeführt von Bobby Sands, in den Hungerstreik.

Freitag 18.3. 2016, 19.00 Uhr

Frank

GB 2014; Regie: Lenny Abrahamson mit Michael Fassbender, Domhnall Gleeson; 91 Min – Frank ist der skurrile Frontmann der Rockband Soronprfbs. Sowohl bei den ungewöhnlichen öffentlichen Auftritten seiner Gruppe als auch im privaten Alltag trägt der skurrile Frank stets einen Pappmaschee-Kopf, der sein Gesicht verdeckt. Nicht einmal seine Bandkollegen wissen, wie er wirklich aussieht. Als der Keyboarder der experimentellen Band ausfällt, sucht Frank Ersatz und wird schließlich in dem Tagträumer Jon fündig. Er nimmt den jungen, aufstrebenden Musiker in die Band auf, der ahnt jedoch noch nicht recht, worauf er sich eigentlich eingelassen hat. Obwohl das erste gemeinsame Konzert dann auch gehörig schiefgeht, darf Jon weiterhin in der Band bleiben. Die Kollegen nehmen den Neuling schließlich mit in eine abgelegene Hütte in den irischen Wäldern, um dort ein Album aufzunehmen…

Und der Clou: Bei Vorlage der Kinokarte (nur 19 Uhr – Filme) bekommen Sie im „Notenschlüssel“ ein Pint Guinness (oder ein anderes Getränk im Wert von 4,50 €)

Karten gibt es immer an der Tages-/Abendkasse am Filmstudio vom Forum Leverkusen oder im Vorverkauf im Notenschlüssel während den Öffnungszeiten. Der Kinderfilm kostet 3,00 € Eintritt / 5,00 € kosten die Fassbender-Filme.