Eine besondere Insel: Tory Island

Ganz im Norden von Donegal, 14 Kilometer von der irischen Küste entfernt, liegt Tory Island. Eine Insel der Muße, der Ruhe und eine Insel, die irischer nicht sein kann.

Atemberaubende Klippenlandschaften en Miniature wechseln Sandstrände ab, zwei kleine Orte nehmen etwa 100 Einheimische auf. Und die haben auch noch einen wahren König, Patsy Dan Rodgers ist der König von Tory Island und begrüsst die ankommenden Touristen auf der Fähre, die nach etwa 1 Stunde Überfahrt im kleinen Hafen ankommen.

 

Klippen an der Nordküste von Tory Island

Man sollte sich einen Tag Zeit nehmen, die ca. 4 Kilometer lange und ca. 1 Kilometer breite Insel zu erkunden. Es gibt eine alte Megalithanlage, einige frühchristliche Bauwerke wie z.B. ein direkt am Hafen errichtetes Hochkreuz in Form eines sehr seltenen Tau-Kreuz. Die Insel ist bekannt für die vielen Maler, die sich hier ansiedelten. Einfach mal in ein Atelier gehen, und die Gemälde der sog. “primitive painters” ansehen.