Rezept für Scones

Ein typisches irisches Gebäck zu Tee oder Kaffee sind die Scones. Sie waren beim Irish Day  sehr schnell ausverkauft, aber sind sehr leicht selber herzustellen.
Also, kommen wir nun zum Rezept Die Zutaten:
500 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 EL Zucker, 1 TL Salz, 125g weiche Butter,

2 Eier, 250g Vollmilchjoghurt, Mehl
zum  Bestreichen:
1 EL Schlagsahne, 1 Eigelb

Die Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Für den Teig: Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben. Die Butter in Flöckchen dazugeben und alles mit den Fingern zu feinen Streuseln verarbeiten. Eier und Joghurt verrühren und die Mischung zu den Streuseln geben. Alles kurz mit einem Löffel verrühren, bis es gerade vermischt ist. Teig auf wenig Mehl kurz mit den Händen kneten, dann mit einer Kuchenrolle etwa 4 cm dick ausrollen. Mit einem Plätzchenausstecher (am besten Durchschnitt von 5,5 cm) oder einem großen Glas dicke Teigtaler daraus ausstechen. Die “Teigtaler” kann man noch schneller vorbereiten, wenn man aus dem Teig eine Rolle formt und einfach Scheiben abschneidet. Anschliessend Teigtaler auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Zum Bestreichen Sahne und Eigelb verrühren und die Scones damit bestreichen. Nacheinander die Scones im Ofen etwa 15 Minuten goldgelb backen und anschliessend lassen.